Kleiner Hundeführerknigge:

 

Bitte nehmen Sie Ihren Hund grundsätzlich an die Leine, wenn Ihnen ein Mensch mit angeleintem Hund
entgegen kommt,
auch wenn Ihr Hund absolut lieb und verträglich ist! Der andere Hund könnte es nicht
sein, könnte Angst haben, oder krank sein (oder Flöhe haben smiley).

 

Bitte lassen Sie Ihren Hund nicht aus großer Entfernung auf andere Hunde zulaufen, da dies oft zu
Reibereien führt. Besser man begegnet sich mit angeleinten Hunden, lässt in dem Moment keinen Kontakt
zu, geht ein Stück gemeinsam und lässt die Hunde erst dann von der Leine, wenn sie signalisieren, dass sie entspannt sind.

 

Bitte lassen Sie Ihren Hund nichts anpinkeln, was anderen gehört (Gartenzäune, Radkappen, Sitzbänke, Heckenbepflanzung etc.). Sie würden auch nicht wollen, dass fremde Hunde sich auf Ihrem Eigentum verewigen.
 

Bitte nehmen Sie die Hinterlassenschaften von Ihren Hunden, wenn diese sich auf Rad- und Fußwegen, vor
Zäunen von bewohnten Häusern etc. gelöst haben,
auf.
 

Bitte gehen Sie mit Ihren Mitmenschen grundsätzlich sehr respektvoll um.
 

Bitte nehmen Sie ganz besonders Rücksicht auf die vielen Menschen, die Angst vor Hunden haben.
 

Bitte lassen Sie Ihren Hund nicht an Gartenzäune herantreten, wenn sich ein Hund dahinter befindet.
Dieser könnte sich in seinem Territorium gestört fühlen.
 

Bitte füttern Sie keine fremden Hunde.
 

Bitte fassen Sie keine fremden Hunde an. Viele mögen dies gar nicht, vor allem nicht, wenn sie direkt auf
dem Kopf angefasst werden.

 

Bitte sichern Sie Ihren Hund im Auto mit einem fest eingebauten Gitter, einer Hundebox in ausreichender
Größe, oder mit Geschirr und Leine. Sollten Sie einen Unfall haben, kann ihr Hund Sie, bzw. sich selbst ohne
diese Sicherung schwer verletzen.

 

Bitte lassen Sie Ihren Hund niemals im Auto alleine, wenn die Sonne scheint. Bitte bedenken Sie, dass die
Sonne wandert. Selbst wenn das Auto im Schatten steht, wenn Sie es verlassen, 5 Minuten später könnte
es in der Sonne stehen. Der Innenraum heizt sich unglaublich schnell auf, und Ihr Hund könnte große Qualen erleiden. Bitte bedenken Sie auch, dass Ihnen etwas zustoßen könnte, während Ihr Hund alleine im Auto ist,
so können aus geplanten 5 Minuten viele Stunden werden!

 

Bitte lassen sie Ihren Hund niemals mit Kindern alleine. Auch wenn die Kinder ihren Hund lieb haben… Sie
sind manchmal noch recht grobmotorisch, was für den Hund sehr unangenehm ist. Die meisten Hunde sind
sehr brav und lassen es über sich ergehen, was für diese Hunde natürlich sehr unschön ist. Es gibt aber
auch Hunde, die es sich irgendwann nicht mehr gefallen lassen wollen, und dann kann es sehr gefährlich für
das Kind werden.
Weder Welpen noch Kinder haben einen besonderen Schutz. WIR müssen sie schützen!!

 

Hunde und ihre Menschen haben heutzutage leider oft eine schlechte Lobby. Wir sollten dem unbedingt
entgegenwirken, in dem wir mit gutem Beispiel voran gehen. Wenn sich jeder an diese wenigen „Spielregeln“
halten würde, wären Hunde in der Öffentlichkeit sicher wieder gern gesehen, und Niemand bräuchte sich
vor ihnen zu fürchten.

 

 

Nach oben