2011/2012 habe ich eine Hundetrainerausbildung im Ausbildungszentrum für Hundetrainer
in Ostwestfalen/Lippe
mit bestandenen Prüfungen abgeschlossen.

Im Verlaufe dieser Ausbildung habe ich auch ein 40 Stunden Praktikum im
Hunde- und Katzenhotel von Susanne Wandycz, Oyten
absolviert.

 

Im Sommer 2013 habe ich mich durch die Tierärztekammer Niedersachsen zertifizieren lassen.

Leider ist der "Beruf" Hundetrainer kein Ausbildungsberuf mit einheitlichen Lernzielen und entsprechenden Abschlüssen. Die Tierärztekammer Niedersachsen hat einen einheitlichen Standard festgelegt und die Zertifizierung stellt eine Möglichkeit dar, sein Fachwissen unter Beweis zu stellen. Es wird geprüft, ob über diese Themen ein umfangreiches Wissen vorhanden ist:

 

Verhaltensbiologische (ethologische) Grundlagen des Hundeverhaltens, insbesondere

  • Individualentwicklung (Ontogenese)
  • Spielverhalten
  • Aggressionsverhalten
  • Jagdverhalten
  • Soziale Organisation
  • Fortpflanzungsverhalten
  • Funktionskreise des kategorisierten Verhaltens
 
Lernverhalten, insbesondere
  • Lernformen
  • Klassische Konditionierung
  • Operante / instrumentelle Konditionierung
  • Lerntheorie
  • Formales, soziales Lernen
 
Kommunikation, insbesondere
  • Ausdrucksverhalten des Hundes
  • Andere Kommunikationsformen des Hundes
  • Hund-Mensch-Kommunikation
  • Mensch-Hund-Kommunikation
  • Kommunikation zwischen Trainer und Hundehalter
 
Zucht, Haltung, Ernährung des Hundes
 
 
Anatomie des Hundes, insbesondere
  • Abweichungen erkennen
 
Domestikation, insbesondere
  • Domestikationsbedingte Veränderungen
  • Rassespezifisches Verhalten
 
Tiergesundheit / Erste Hilfe, insbesondere
  • Rassespezifische Erkrankungen
  • Parasiten
  • Notfallmaßnahmen
 
Recht, insbesondere
  • Tierschutzgesetz / Hundehaltungsverordnung
  • § Zucht
  • § Haltung
  • § Ausbildung, Training
  • Hundegesetze, -verordnungen

 

Die Herausforderung der Zertifizierung (theoretische Prüfung, praktische Prüfung und ein Fachgespräch) habe ich gerne angenommen, da wir Trainer mit Lebewesen arbeiten, mit Menschen und mit Hunden, und ich finde es elementar wichtig, dass wir genau wissen wovon wir im Training sprechen.

_____________________________________________

Seit August 2014 habe ich die Genehmigung § 11 für die Ausbildung von Hunden.

 

Nach oben